Wir arbeiten aktiv mit an der Erweiterung des Berufswahlspektrums für Mädchen

Beim Bau einer Reinigungsanlage für die industrielle Bauteilreinigung erste Eindrücke eines Berufs in Technik und Naturwissenschaft sammeln

Der allseits beklagte Fachkräftemangel macht auch vor den Berufsbildern nicht halt, die für EVT relevant sind. Andererseits wählt mehr als die Hälfte der Mädchen, die statistisch gesehen die besseren Schulabschlüsse machen, keinen naturwissenschaftlich-technischen Ausbildungsberuf. Auch in den entsprechenden Studiengängen sind Frauen nicht so stark repräsentiert wie Männer.

„Wir leisten mit unserer Teilnahme am Girls´Day einen aktiven Beitrag an der Gleichstellung von Mädchen und Frauen in den sogenannten „Männer-Berufen““, erklärt Rebecca Ihle, verantwortlich für den Bereich HR & Recruiting bei EVT.

„In der Fertigung haben wir in der Regel eher Männer und auch die kaufmännischen Auszubildenden sind tendenziell männlich. Dennoch gibt es keinen Grund, warum es nicht auch eine Industrieelektronikerin, eine Ingenieurin oder eines Tages eine Fertigungsleiterin bei uns geben sollte. Wir möchten den Mädchen die Chance geben, in die Berufsbilder hinein zu schnuppern und so ihr Berufswahlspektrum zu erweitern.

Sie sollen ermutigt werden, ihren Interessen zu folgen und nicht den klassischen Geschlechterrollen.“

In den  vergangenen Jahren hat die EVT GmbH bereits mehrere Male Schülerinnen aus dem Umkreis einen Schnuppertag in den Anlagenbau ermöglicht.

Das Tagesprogramm am 26. März 2020 umfasst im Prinzip die meisten der Stellen, die für den Fertigungsprozess notwendig sind.
Unter dem Motto „Bei uns bekommt Metall sein Fett weg!“ zeigen die jeweiligen Kollegen die neuralgischen Stellen des Anlagenbaus. Angefangen bei der Konstruktion einer Maschine am digitalen 3D-Zeichenbrett über den Bau des elektronischen Schaltschrankes bis hin zur Programmierung der Anlage und der Abstimmung von Hard- und Software.

Am Ende des Fertigungsprozesses steht eine der Anlagen zur industriellen Teilereinigung, die EVT individuell für verschiedene Industriezweige konstruiert und baut. Die Maschinen reinigen Bauteile für die Automobilindustrie vor deren Weiterverarbeitung ebenso wie hauchdünne Kapillarrohre für die Medizintechnik. Auch optische Komponenten, wie Linsen, Prismen oder Spiegel durchlaufen häufig EVT-Anlagen, bevor sie in namhaften Kameras, Teleskopen oder Projektoren zum Einsatz kommen.

In jedem Fall stehen die Konstrukteure, Elektroniker, Schweißer und Programmierer bei der Eiberger Verfahrenstechnik GmbH in Sternenfels regelmäßig vor spannenden neuen Herausforderungen und Projekten.

Wir freuen uns, den Mädchen diese Aufgaben näher zu bringen und sie für technische und naturwissenschaftliche Berufe zu begeistern – in der Hoffnung, dort auch Nachwuchs für die Zukunft zu finden. Gleichzeitig hoffen wir, dass wir anderen Unternehmen unserer Branche aufzeigen können, wie wichtig eine solche Aktion für den qualifizierten Nachwuchs ist.

Hier die Projektseite des Girls´ Day.